Ferien

Da nächste Woche ja in mehreren Bundesländer die Ferien beginnen geriet ich heute etwas ins Grübeln.

Wie waren für mich die Ferien?

Ich weiß nicht mehr viel über die Ferien in der Grundschulzeit oder  in den ersten Jahren des Gymnasiums. Ich weiß das ich in einigen Jahren viel im Strandbad war und mir immer ausgerechnet habe ich oft hin fahren sollte damit sich die Jahreskarte lohnt. Ich erinnere mich noch gut an die salzige Haut, an die hölzernen Umkleidekabinen, an ihren leicht muffigen Geruch oder wie ich im seichten Wasser lagt und mich sonnte. Ich weiß leider nicht mehr ob ich viele Freunde hatte oder ob es nur Oli, Michel, Micha, Gunnar, Chris, Silvio waren. Aber das sind ja auch schon einige. Ich weiß das wir immer viel im Wasser gespielt haben, meist zu lange. Auch das ich jedes Jahr einen Sonnenbrand hatte weiß ich noch genau.

Später im Gymnasium waren die Ferien dann anders. Ich blieb meist alleine zu Hause und war seltener unterwegs. Hab aber oft und gerne nach Mitternacht fern gesehen. Ans schlafen war ja bei über 30 Grad in meinem Dachzimmer nicht zu denken. Serien wie Goldens Girls und Cheers und hab geträumt ich hätte irgendwann auch mal so eine Stammkneipe

where everybody knows your name.

Hey die hatte ich dann ja mit dem Gummibärchen in MD. Gott hab es Seelig.

Zum Ende der Schulzeit hab ich dann doch wieder viel mit neuen Freunden unternommen, Am meisten mit Dénis und Stefan. Hehe das waren schöne Lanpartys. Oder mit Stefan und Bianka. Natürlich dann auch mit meiner damaligen Freundin Rebekka. Ihr habt alle einen großen Platz in meinem Herzen.

Die Semesterferien waren da dann doch wieder ganz anders. Leider. Denn die meisten Kommilitonen verschwanden aus MD in Ihre Heimat. Ich war alleine, gelangweilt und oft traurig darüber. So das ich des nächtens mit dem Rad spazieren gefahren bin, mit melancholischer Musik im Ohr natürlich.

Tja und die Moral von der Geschischt: Ferien hab ich nicht….. mehr. „Nur“ noch Urlaub. Dafür aber einen wundervollen Partner und tolle Freunde die immer für Unterhaltung sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.