freaks, fanatiker und das Folk

also ein wochende der extreme, nicht unbedingt der anstrengenden art, auch nicht der langweiligen, aber auf jedenfall der interessanten. am freitag mit dem martin ein wenig (3h lang) live Vampire – Die Maskerade gespielt. ha mir wirklich gefallen und ist definitiv eine wiederholung wehrt. am samstag wurde es dann allerdings fanatisch denn ich fuhr mit meinen ellys zum opelteffen in den motorpark oschersleben. obs das größte geilste oder phäddeste war weiß ih nicht, ist mir auch egal. so viel verbratene motivation hab ich schon lange niht mehr gesehen. wandelnde testosteron säcke auf einem haufen. aber naja dafür ging es schwesterherz ganz gut. und am Sonntag zu eröffnung der Sternbrücke. nettes event. noch nettere brücke aber mal wieder typisch landeshauptdorf MD – > die massen unterwegs abe dafür iss Md jetzt einen schö fleck reicher.

Ach ja und natürlich erstes baden und sonnen am neustädter, genau an der stelle wo ich mit vor ca einem dreiviertel jahr das knie verknackst hab.

3 Gedanken zu „freaks, fanatiker und das Folk“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.