und dann viel es mir wie schuppen von den augen

…wenn man sich in einen so „aussichtslosen Fall“ verliebt, hat das meist den Hintergrund, dass man unbewusst Angst vor einem aussichtsreichen Fall hat, also vor der Nähe und Intimität, aber auch vor den beinahe unvermeidbaren Verletzungen und Enttäuschungen, die in einer Partnerschat entstehen können. Da lebt es sich doch viel angenehmer in einer Illusion als in der schnöden Wirklichkeit- scheint sich das Unterbewußte zu denken.Du kannst dich auch mal fragen, was in deinem Leben anstehen würde, wenn deine psychichse Energie nicht vom Schmachten aufgezehrt würde.

aus der aktuellen DU & ICH extra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.