wenn sich ein fenster ?ffnet

ich hab grad eben den fehler begangen das gro?e dachfenster zu ?ffnen unr damit es etwas heller und angenehmer wird. gut da ist ja erstmal nichts verwerfliches dran- jedoch weht mir dann gleich der abendwind um die nase und erz?hlt mit geschichten von freiheit und selbstbestimmung und ruf mich mit ihm zu ziehen sowie es meine vorfahren taten… hinaus in die weite nacht um in jedem sonnenaufgang wiedergeboren zu werden

*tiefeinatmet*
ich m?cht flegen nur fehlen mir die fl?gel die meine seele zuhaben scheint

bis dahin:
Es war, als h?tt der Himmel
Die Erde still gek??t,
Da? sie im Bl?tenschimmer
Von ihm nun tr?umen m??t.

Die Luft ging durch die Felder,
Die ?hren wogten sacht,
Es rauschten leis die W?lder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit ihre Fl?gel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als fl?ge sie nach Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.