es kommt…

EIN STURM, sangen einst In Extremo. Tja und heute war er da, hier in Md. Auf dem nachhause Weg dachte ich noch. „na so wild iss das doch gar nicht“ naja auf dem land wirds zugegeben maßen schlimmer gewesen sein. als dann aber der strom weg war fand ichs dann auch nicht mehr schön. ich hab natürlich das beste draus gemacht, hab mir meine jacke und meinen trench coat geschnappt und hab nen spaziergang gemacht. denn telefonieren ging ja auch nicht. war wirklich sehr schön. aber nach 30 min doch etwas durchnässend. naja aber wozu hatt die schwuppe von welt soviele deko kerzen und telichter im haus. also fluchs angemacht. auf die couch gelegt mit ner decke und etwas in den zeitungen und büchern geblättert die man ja so lange schon lesen wollte.

als sie dann wieder kamen die elektronen da hab ich erstmal gewartet obs auch dabei bleibt. … offensichtlich tut es da. und nach und nach trudeln auch auf den üblichen kommunikations plattformen die leute wieder ein.

scheeen

2 Gedanken zu „es kommt…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.